Prof. J. Oberwalder hält Stimmbildung


Die Ersten Bässe


Im Kloster Neustift/Brixen

Gesang

"Die Tradition zu pflegen bedeutet nicht die Asche zu erhalten, sondern die Flamme weiterzugeben."

Mit diesem Leitsatz von Stravinsky hat sich der Männergesangsverein Tramin dem weltlichen und geistlichen Volkslied verschrieben.

Dies hindert den Chor jedoch nicht daran immer wieder auch musikalische Ausflüge in die Welt der Kunstmusik zu wagen.

Um dem historisch gewachsenen Volkslied eine besondere Note zu verleihen, bindet der Chor in die Chormusik sehr gerne traditionelle Saiteninstrumente ein (Violine, Harfe, Zither, Hackbrett u.a.m.).